Qualit T Komplexer Dienstleistungsb Ndel

Qualit  t komplexer Dienstleistungsb  ndel PDF
Author: Katja Zielke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322816621
Size: 20.24 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 235
View: 4194

Get Book

Katja Zielke entwickelt einen innovativen, mehrstufigen Ansatz zur Operationalisierung, Messung und Steuerung der Qualitätswahrnehmung komplexer Dienstleistungsbündel, welcher die spezifischen Besonderheiten der touristischen Leistung berücksichtigt.

Tourismus Management

Tourismus Management PDF
Author: Günther Haedrich
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110815990
Size: 46.89 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 955
View: 888

Get Book


Sozialstrukturanalysen Mit Lebensstilen

Sozialstrukturanalysen mit Lebensstilen PDF
Author: Gunnar Otte
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531162560
Size: 16.43 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 400
View: 1187

Get Book

Das Lebensstilkonzept wird seit zwei Jahrzehnten als Alternative zu klassischen Konzepten der Sozialstrukturanalyse diskutiert. Der bisherige Ertrag der Lebensstilforschung ist jedoch recht mager. Als Hauptprobleme der Forschungspraxis gelten: die mangelnde Vergleichbarkeit der Lebensstiltypologien; ihre Theoriearmut; der fragliche Realitätsgehalt einzelner Lebensstiltypen; der Erhebungsaufwand von Lebensstilvariablen. Die Studie beansprucht, diese Probleme durch die Entwicklung eines theoretisch begründeten und empirisch effizient einsetzbaren Analyseinstruments zu lösen. In drei Primärerhebungen wird die entwickelte Typologie zur Analyse individueller Parteipräferenzen, residentieller Segregation, der Integration in städtische Szenen, der Urlaubszielwahl und der Komposition sozialer Netzwerke eingesetzt. Dies ermöglicht die Beantwortung der übergeordneten Frage der Arbeit: Welche Leistungsfähigkeit haben Lebensstile im Vergleich zu klassischen Analysekonzepten?

Reisemotive Von Touristen

Reisemotive von Touristen PDF
Author: Jeannette Grabow
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638120147
Size: 41.28 MB
Format: PDF, ePub
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 27
View: 5141

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: keine, Humboldt-Universität zu Berlin (Sozialwissenschaftl. Institut), Veranstaltung: Tourismussoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Reisen zählt zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Im Jahr 1998 verreisten 76% aller Deutschen mindestens einmal. Auch die Zahl der Zweit- und Drittreisen nimmt immer weiter zu. Einer von SCHMIDT (1993) zitierten Umfrage nach steht Reisen an der Spitze der Freizeittätigkeiten, die die Befragten gern mehr ausüben würden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen und Möglichkeiten dazu gegeben wären. Wahrscheinlich fallen jedem sofort einige Motive ein, die Menschen dazu bewegen könnten zu verreisen. Eine spontane Befragung meinerseits bestätigte dies. Es kamen als Antwort immer wieder die Stichworte: „Erholung“, „Flucht aus dem Alltag“ und „Sonne“. Auf welchem Stand jedoch befindet sich die Tourismusforschung hinsichtlich der Fragestellung, aus welchen Motiven heraus Menschen in den Urlaub fahren? Dies soll Gegenstand der folgenden Betrachtungen sein. [...]

Motivationspsychologie Vor Dem Hintergrund Der Tourismuspsychologie

Motivationspsychologie vor dem Hintergrund der Tourismuspsychologie PDF
Author: Yvonne Flesch
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638149781
Size: 24.29 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Psychology
Languages : de
Pages : 15
View: 2770

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 2,0, Universität Trier (Psychologie), Veranstaltung: Sozialpsychologie: Vertiefung: Angewandte Sozialpsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit wird ein Teilbereich der Tourismuspsychologie näher betrachtet, und zwar der, der Motivationspsychologie. Zunächst werden verschiedene Motivationsfaktoren aufgeführt, danach einzeln, im Zusammenhang mit den jeweiligen Motivationstheorien, näher betrachtet. Hierauf folgt unter Punkt 4 die Definition des Begriffes Motiv und die nähere Betrachtung dieses Begriffes, im speziellen des Reisemotivs. Im letzen Teil dieser Arbeit, werden mehrere Bereiche aufgezählt und erläutert, in denen die Aufgaben der Tourismuspsychologie in der Zukunft liegen. Des weiteren wird beschrieben wo die durch die Tourismuspsychologie gefundenen Antworten ihre Verwendung finden. [...]

Hotellerie In Den Freizeit Und Themenparks

Hotellerie in den Freizeit  und Themenparks PDF
Author: Salla Luoma
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638152898
Size: 78.36 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 24
View: 3315

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 2.0, Universität Lüneburg (Tourismusmanagement), Veranstaltung: Freizeit und Tourismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hotellerie in den Freizeitparks ist in Deutschland ein wenig untersuchter Teilbereich der Tourismuswirtschaft. Das Management in den Freizeitparks sieht es vor, dass der Inlandstourismus in Deutschland erhöht werden kann, indem die Parks diverse Dienstleistungen anbieten werden. Die Gestaltung der Freizeitparks kann einem Urlaub in einer ‚anderen′ Welt entsprechen. Den Urlaubern wird ermöglicht, dem Alltag in dieser Weise günstiger und schneller zu entfliehen. Durch die derzeitige Wirtschaftslage wird weniger Geld in den Urlaub investiert. Es besteht in vielen Urlaubsorten seit dem 11. September 2001 Zweifel; es wird im Vergleich zu den letzten Jahren seltener Urlaub im Ausland gebucht. Dadurch, dass die inländischen Freizeitparks zusätzlich im Winter öffnen, werden erhöhte Besucherzahlen erzielt. Die Freizeitparks dienen heute optimal für einen Urlaub, dennoch müssen die Kapazitäten der steigenden Nachfrage dementsprechend angepasst werden. Die Freizeitparks müssen dasselbe anbieten können, was die Kunden normalerweise in einem Auslandsurlaub erleben würden. Die Attraktivität der Freizeitparks muss erhöht werden, um den Reisenden einen Alternativ-Urlaub bieten zu können. Die erhöhten Besucherzahlen zwingen zu einer Expansion; die Kapazität der Betten in den Hotels reicht nicht aus. Der Trend ist aufsteigend: es werden immer mehr Nächte in den Freizeitparks verbracht. Dadurch muss auch die Angebotsvielfalt erweitert werden. Es werden neue Hotels gebaut und die Parks werden rund um das Jahr zugänglich gemacht. Im Folgenden wird dargestellt, was aus der Standortplanerischen Sicht berücksichtigt werden muss, wenn ein Hotel in einem Freizeitpark gebaut wird. Es werden auch erläutert, wie Touristen sich in den Freizeitparks Verhalten und was für eine Wirkung diese Verhaltensweisen auf die Planung in der Hotellerie haben. Als Beispiel wird der Europa-Park in Rust herangezogen. Zum Schluss wird die neue Verbrauchermentalität dargestellt. [...]

Urlaubsreisen Zur Steigerung Von Prestige Und Sozialer Anerkennung

Urlaubsreisen zur Steigerung von Prestige und sozialer Anerkennung PDF
Author: Daniel Burghardt
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656478279
Size: 37.38 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 20
View: 3067

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 2,3, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Reiseverhalten der Touristen hat sich in den letzten Jahren zunehmend verändert. Dies gilt insbesondere für die 16- bis 35-Jährigen, der sogenannten "Generation Internet" (vgl. Focus 1/2012). Es zeigt sich, dass vor allem in den letzten zehn Jahren ein Wandel im Reiseverhalten vonstatten ging, welcher sich durch einen Anstieg von Kurz- sowie Städtereisen charakterisiert (vgl. WTTR 2013). Pauschalreisen an den Strand und standardisierte Erholungsurlaube werden laut Trendforschern immer weniger gesucht. Die Urlaubsreisen werden stetig individueller und die Ziele zusehends verschieden. Der Pauschaltourismus rückt weitgehend in den Hintergrund (vgl. Focus 1/2012). Die Reise scheint somit nicht mehr eine in einem Jahr einmalige Angelegenheit zu sein, die der Entspannung vom Arbeitsleben dient und eine Auszeit verspricht, wie dies beispielsweise von Enzensberger beschrieben wurde. Vielmehr wird die Urlaubsreise vom Trend der Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken beeinflusst und erscheint immer häufiger als Mittel zu fungieren, sich selbst als Weltenbummler darstellen zu können und sich somit ins rechte Licht zu setzen. Es stellt sich daher die Frage, ob sich mit den Aspekten des Prestiges und der sozialen Anerkennung

Interkulturelles Lernen Im Tourismus

Interkulturelles Lernen im Tourismus PDF
Author: Christina Menge
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640433017
Size: 33.47 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Education
Languages : de
Pages : 14
View: 952

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Interkulturelle Pädagogik, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Institut für Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Forschen und Arbeiten in international/interkultrell ausgerichteten Handlungsfeldern , Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 1952 machte Papst Pius XII. folgende Äußerung: „Beim Reisen und Beobachten lernt der Tourist diejenigen besser kennen, die er aus der Ferne nicht kannte der verkannte, und bei seiner Heimkehr verbreitet er in seinem Umkreis eine gerechtere Meinung und eine günstigere Einschätzung von ihnen. Er ist eine Art von Botschafter“ (Zitiert in Opaschowski 2002, S.187). Darüber, dass dieses Idealbild bezogen auf die meisten Touristen nicht zutrifft, herrscht mittlerweile Einigkeit. Der implizite Wunsch des Papstes, Reisen würde zur Völkerverständigung beitragen und Vorurteile abbauen, besteht allerdings noch immer. Auf Grund des Wissens um die Probleme, die beispielsweise aus dem Massentourismus resultieren, suchen die Akteure im Bereich des Tourismus nach Möglichkeiten, die negativen Folgen des Reisens zu begrenzen und die Chancen, die sich aus dem Tourismus ergeben, zu fördern. Neben wirtschaftlichen Argumenten, die vor allem im Bezug auf das General Agreement on Trade in Services (GATS) diskutiert werden und den fairen Tourismus vor allem für die Menschen in Entwicklungsländern fordern, wird in jüngster Vergangenheit auch das interkulturelle Lernen im Tourismus thematisiert. Es bietet eine Möglichkeit, sich dem Ziel der Völkerverständigung anzunähern, jedoch nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Diese Arbeit will einen kurzen Überblick über das Thema geben und aufzeigen, was genau diese Voraussetzungen sind, welche Akteure in diesem Handlungsfeld aktiv sind und forschen und wo die Chancen und Grenzen interkulturellen Lernens im Tourismus liegen. Zu Beginn wird der Tourismusbegriff erläutert. Der zweite Abschnitt beschreibt kurz die Beziehung zwischen dem Tourismus und dem GATS, wobei die wirtschaftliche Betrachtungsweise für diese Arbeit zweitrangig ist. In erster Linie geht es um das interkulturelle Lernen im Tourismus, ein neueres pädagogisches und soziales Handlungsfeld innerhalb der Tourismusbranche, welches im dritten Teil beschreiben wird. Im Anschluss werden ausgewählte Akteure und ihre Tätigkeiten beschrieben, unter anderem die World Tourism Organisation (UNWTO), die 1999 den Weltkodex für Ethik im Tourismus beschlossen hat. Dieser wird im vierten Teil kurz vorgestellt. Das Fazit geht kritisch auf das interkulturelle Lernen im Tourismus ein und gibt zudem eine Prognose für Pädagogen, die in diesem Bereich ein mögliches Berufsfeld sehen.

Theater F R Touristen

Theater f  r Touristen PDF
Author: Julia Glesner
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825860615
Size: 77.20 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Aboriginal Australians
Languages : de
Pages : 111
View: 1598

Get Book


Handbuch Des Touristik Und Hotelmanagement

Handbuch des Touristik  und Hotelmanagement PDF
Author: Stefan Gewald
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486803727
Size: 66.68 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 516
View: 1223

Get Book

Das Nachschlage- und Lehrwerk berücksichtigt sowohl die Interessen der Führungskräfte, der Mitarbeiter und der Auszubildenden touristischer Leistungsträger als auch die der Studierenden und verbindet die Eigenschaft eines Lexikons mit der eines Kompendiums.

Marketing Von Reiseveranstaltern

Marketing von Reiseveranstaltern PDF
Author: Susanne Roth
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663087239
Size: 51.82 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 265
View: 5875

Get Book

Susanne Roth analysiert Determinanten, Verläufe und Wirkungen der Stimmung von Urlaubern und entwickelt aufgrund von Erkenntnissen der Marketing-, Stimmungs- und Tourismusforschung ein Hypothesensystem, das sie mittels einer empirischen Untersuchung überprüft.