Projektfinanzierung In Non Profit Organisationen Durch Fundraising Oder Sozial Sponsoring Im Vergleich

Projektfinanzierung in Non Profit Organisationen durch Fundraising oder Sozial Sponsoring im Vergleich PDF
Author: Sabrina Breuer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638673626
Size: 67.11 MB
Format: PDF
Category :
Languages : de
Pages : 88
View: 5940

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, Veranstaltung: Interdisziplinares Projektseminar, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gemeinnutzige Organisationen geraten zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten: Gewerkschaften verlieren ihre Mitglieder und erhalten dadurch weniger Mitgliedsbeitrage, kirchliche Institutionen mussen auf Kirchensteuereinnahmen verzichten, staatliche Zuschusse werden eingefroren, gekurzt oder ganz gestrichen. Angesichts der zunehmenden Probleme im sozialen Bereich, wie etwa Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, Armut, wachsende Gewaltbereitschaft bei Kindern und Jugendlichen usw., bedeuten ungesicherte Finanzierung eine Reduzierung der Angebote bzw. ein Absenken der Standards. Solche Prozesse legen dar, dass sich gemeinnutzige Organisationen auf bisherige Einnahmequellen nicht mehr verlassen konnen, sondern folglich finanzielle Mittel aus anderem Wege beschaffen und somit selbst aktiv werden mussen. In der Sozialen Arbeit stellen die Kommunen weiterhin die wichtigsten Geldgeber dar, aber auch hier gestaltet sich die finanzielle Absicherung als zunehmend schwierig. Somit treten neue, nicht offentliche Finanzierungsmoglichkeiten in den Vordergrund, um bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Projekte zu ermoglichen. Die freiwillige Finanzierung Sozialer Arbeit durch Privatpersonen oder Firmen nimmt an Bedeutung zu. In diesem Zusammenhang ist das Fundraising in den vergangenen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch in Teilen Europas immer relevanter geworden. Das hangt vor allem mit dem wachsenden Interesse der Gesellschaft, private Finanzquellen fur ihre Arbeit zu nutzen, zusammen; sie wollen nicht nur wissen, wie es geht, sondern werden tatsachlich aktiv. Selbst Medien bedienen sich an der professionellen Einwerbung von Spenden und Sponsoringmitteln. Es existier"

Projektfinanzierung In Non Profit Organisationen Fundraising Oder Sozial Sponsoring Im Vergleich

Projektfinanzierung in Non Profit Organisationen  Fundraising oder Sozial Sponsoring im Vergleich PDF
Author: Sabrina Breuer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638613585
Size: 75.23 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Education
Languages : de
Pages : 39
View: 3235

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, Veranstaltung: Interdisziplinäres Projektseminar, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gemeinnützige Organisationen geraten zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten: Gewerkschaften verlieren ihre Mitglieder und erhalten dadurch weniger Mitgliedsbeiträge, kirchliche Institutionen müssen auf Kirchensteuereinnahmen verzichten, staatliche Zuschüsse werden eingefroren, gekürzt oder ganz gestrichen. Angesichts der zunehmenden Probleme im sozialen Bereich, wie etwa Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, Armut, wachsende Gewaltbereitschaft bei Kindern und Jugendlichen usw., bedeuten ungesicherte Finanzierung eine Reduzierung der Angebote bzw. ein Absenken der Standards. Solche Prozesse legen dar, dass sich gemeinnützige Organisationen auf bisherige Einnahmequellen nicht mehr verlassen können, sondern folglich finanzielle Mittel aus anderem Wege beschaffen und somit selbst aktiv werden müssen. In der Sozialen Arbeit stellen die Kommunen weiterhin die wichtigsten Geldgeber dar, aber auch hier gestaltet sich die finanzielle Absicherung als zunehmend schwierig. Somit treten neue, nicht öffentliche Finanzierungsmöglichkeiten in den Vordergrund, um bedarfsgerechte und zielgruppenorientierte Projekte zu ermöglichen. Die freiwillige Finanzierung Sozialer Arbeit durch Privatpersonen oder Firmen nimmt an Bedeutung zu. In diesem Zusammenhang ist das Fundraising in den vergangenen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch in Teilen Europas immer relevanter geworden. Das hängt vor allem mit dem wachsenden Interesse der Gesellschaft, private Finanzquellen für ihre Arbeit zu nutzen, zusammen; sie wollen nicht nur wissen, wie es geht, sondern werden tatsächlich aktiv. Selbst Medien bedienen sich an der professionellen Einwerbung von Spenden und Sponsoringmitteln. Es existiert eine breite Palette an Finanzierungsmöglichkeiten. Da der Rahmen dieser Arbeit jedoch beschränkt ist, werden im Folgenden zwei Finanzierungsmodelle vorgestellt. Zu Beginn wird die Non-Profit-Organisation sowie ihre Projekte und deren Finanzierung umfassend beschrieben. Anschließend wird in zwei Themenblöcken zum einen das Fundraising, zum anderen das Sponsoring, insbesondere das Sozial-Sponsoring, gegenübergestellt. Abschließend werden beide Modelle kritisch reflektiert im Hinblick auf die Fragestellung, welche Finanzierungsform zur Projektfinanzierung in Non-Profit-Organisationen die zweckmäßigere sein kann.

Spendenkritik

Spendenkritik PDF
Author: Alexander Glück
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3749450102
Size: 31.26 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 304
View: 4134

Get Book

Was müssen Spender über die Methoden wissen, mit denen man ihnen ein gutes Gefühl verkauft? Was sollten Fundraiser wissen, die sich für eine neue Kultur der Verantwortung positionieren wollen? Dieses Buch ist eine Zusammenfassung der seit 2004 bis in die jüngste Zeit veröffentlichten Kritik am Spendenwesen, am Charity-Kartell, dem Fundraising und der Mitleidsindustrie. Die umfassende Spendenkritik behandelt Verantwortungsverschiebung und kognitives Unbehagen, Reaktanz und Marketingmodelle im Fundraising. Das Grundlagenwerk versteht sich jedoch keineswegs als Aufruf gegen das Spenden. Vielmehr geht es dem Verfasser darum, Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen und eine neue Spendenkultur zu skizzieren, damit Fundraising sich nicht länger darauf beschränkt, die Menschen mit der Illusion zu übertölpeln, sie hätten mit zehn Euro die Welt gerettet.

Finanzierung Von Nonprofit Organisationen

Finanzierung von Nonprofit Organisationen PDF
Author: Karl-Heinz Konnerth
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638531716
Size: 15.85 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Education
Languages : de
Pages : 12
View: 3738

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Evangelische Hochschule Ludwigsburg (ehem. Evangelische Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg; Standort Ludwigsburg), Veranstaltung: Sozialpolitische und ökonomische Bedingungen des Sozialstaats und der Sozialarbeit/Sozialpädagogik: Betriebswirtschaftliche Aspekte der Sozialen Arbeit, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit möchte ich die Finanzierung der Nonprofit-Organisationen beschreiben. Dazu werde ich auch die wichtigsten Finanzierungsarten aufzählen und beschreiben. Zuvor jedoch möchte ich kurz auf den Stellenwert der Finanzierung eingehend und, um überhaupt zu verstehen worum es sich bei meinem Thema handelt, möchte ich die Begriffe Finanzierung und Nonprofit-Organisation erklären.

Warum Brauchen Non Profit Organisationen Berhaupt Marketing

Warum brauchen Non Profit Organisationen   berhaupt Marketing  PDF
Author: Sven Towara
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638766934
Size: 46.11 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 28
View: 3261

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,7, Fachhochschule im Deutschen Roten Kreuz Gottingen (Hochschule wurde zum 01.10.2008 geschlossen), Veranstaltung: Gestaltung sozialer Dienstleistungen, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Niveau eines Menschen ist ausser an anderen Dingen auch daran zu erkennen, wie weit er fahig ist, uber seine Gruppe hinauszuschauen." 1 Menschen bilden die Struktur einer Organisation und treffen dabei Entscheidungen. Mit dem Zitat beschreibt Tucholsky meines Erachtens auch die Grundproblematik vieler Non-Profit-Organisationen, wenn es darum geht Marketing fur sich zu nutzen. Es gibt sie wirklich, Organisationen die eingesponnen in ihre kleine Welt auf Marketingmassnahmen verzichten und sich dann wundern, dass man sie nicht zur Kenntnis nimmt. Doch was ist an Non-Profit-Organisationen (im folgenden NPOs genannt) so anders und woher kommt der Glaube, dass Marketing doch nur etwas fur gewinnorientierte Unternehmen sei? Tue Gutes und sprich daruber! Dieser Satz ist leider erst bei wenigen NPOs das Motto. Dabei mochte man zwar bekannter werden, gleichzeitig aber nicht auffallen, vor allem nicht politisch. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kann aber das professionelle Marketing sogar kleineren NPOs helfen, sich positiv auf dem Markt zu behaupten. Es sollen in dieser Hausarbeit Antworten darauf gefunden werden, worin fur NPOs die Vorteile des Marketings und insbesondere der Kommunikationspolitik liegen. Dazu werden die Grundlagen des Marketings bezogen auf NPOs erlautert, sowie die einzelnen Marketinginstrumente dargestellt. Der Vergleich mit den gewinnorientierten Organisationen verdeutlicht dabei die Unterschiede beider Bereiche. Der Schwerpunkt bei der Betrachtung liegt auf dem Marketing-Instrument der Kommunikationspolitik, das vorgestellt und dessen Nutzen herausgearbeitet wird. Den Abschluss bildet eine kritische Betrachtung, warum NPOs das Marke"

Fundraising Durch Non Profit Organisationen Mit Schwerpunkt Privatpersonen In Deutschland

Fundraising durch Non Profit Organisationen mit Schwerpunkt Privatpersonen in Deutschland PDF
Author: Joshua Fischer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3346101711
Size: 36.10 MB
Format: PDF
Category : Education
Languages : de
Pages : 68
View: 3889

Get Book

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 2,0, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon lange vor unserer Zeit wurden bedürftige Menschen in ihrem Leben und ihrer Existenz unterstützt. Die Art und Formen dieser Hilfen haben sich im Lauf der Jahrhunderte ausdifferenziert und verändert. In Deutschland gewann die soziale Marktwirtschaft gerade im Non-Profit-Bereich zur Zeit des 19. Jahrhunderts zunehmend an Bedeutung und Zulauf. Die institutionelle Festigung und Ausweitung der Unterstützung von steuerbegünstigten Organisationen, sogenannten Non-Profit-Organisationen, ist im Sozialstaat Deutschland schon lange nichts Neues mehr. Seit der Jahrtausendwende jedoch befindet sich der Non-Profit-Sektor in einer Art Umbruchssituation: Leere öffentliche Kassen, überlastete Sozialversicherungen sowie ein steigender Wettbewerb innerhalb des Sektors und gesellschaftliche Einflussfaktoren führen vermehrt zu Problematiken; vor allem in der Ressourcenbeschaffung. Dass sich wirtschaftliche und soziale Interessen hierbei vermehrt überschneiden, ist ebenso evident wie die Tatsache, dass jene Umbruchssituation einen Einfluss auf unser alltägliches Leben und die zukünftige Soziale Arbeit haben wird. Was ist überhaupt eine Non-Profit-Organisation und welche Funktion erfüllt diese im deutschen Sozialsystem? Was steckt hinter dem Wort Fundraising und welche Bedeutung hat dieses für Non-Profit-Organisation? Was sind hierbei Privatpersonen und woran lassen sich diese charakterisieren? Was oder Wer sind Spender und welche Motive stecken hinter der Spende von Privatpersonen? Welche Motivation beziehungsweise welcher Anspruch steckt in der Handlung von Non-Profit-Organisationen, Fundraising zu betreiben? Gibt es im Fundraisingprozess rechtliche, ethische oder moralische Vorgaben bzw. Grundfragen, die zu beachten oder zu stellen sind? Inwieweit sind Entwicklungstendenzen für die kommenden Jahre abzusehen und wie wird sich Soziale Arbeit an diesen Wandel anpassen müssen? Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, sich genau mit den genannten Fragen zu beschäftigen und sie im optimalen Fall umfassend zu beantworten.

Nonprofit Organisationen Vor Neuen Herausforderungen

Nonprofit Organisationen vor neuen Herausforderungen PDF
Author: Annette Zimmer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658105879
Size: 56.33 MB
Format: PDF, Docs
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 566
View: 6660

Get Book

Gemeinnützige oder Nonprofit-Organisationen (NPO) stehen aktuell vor vielfältigen Herausforderungen. Diese problematisiert der Sammelband, indem er die Perspektive der Fallstudie wählt. So wird anhand einer Vielzahl von Beispielen aufgezeigt, wie NPOs in unterschiedlichen Konstellationen auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren können. Sie illustrieren, wie Probleme in der Praxis angegangen werden, welche Schwierigkeiten dabei auftreten und wie diese erfolgreich zu bewältigen sind. Dabei wird ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern, Problematiken und Lösungsansätzen abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt weniger auf den Großorganisationen des NPO-Sektors in Deutschland, sondern vielmehr auf den kleineren Organisationen und ihren Bedarfen, innovativen Ansätzen und Problemlösungsstrategien.

Fundraising Im Internet

Fundraising im Internet PDF
Author: Simone Grau
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638899527
Size: 41.27 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Education
Languages : de
Pages : 17
View: 4627

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer mehr gemeinnützige Organisationen haben finanzielle Schwierigkeiten. Jahrelange sichere Einnahmequellen brechen plötzlich ab. Die Kirchen haben weniger Kirchensteuereinnahmen. Die Gewerkschaften verlieren Mietglieder und erhalten dadurch geringere Mitgliedsbeiträge und die staatlichen Zuschüsse werden gekürzt oder ganz gestrichen. Die gemeinnützigen Organisationen stehen vor neuen Herausforderungen. Organisationen sind gezwungen sich selbst aktiv um die Beschaffung finanzieller Mittel zu bemühen. Hilfreich hierfür ist professionelles Fundraising. Schon seit einigen Jahren steigt die Bedeutung von Fundraising für gemeinnützige Organisationen. Vor allem haben professionelle Fundraiser erkannt, wie moderne Medien eingesetzt werden können. Immer mehr Organisationen nutzen das Internet um an potenzielle Spender zu gelangen. Was Fundraising und Internet bedeutet und wie erfolgreiches Online-Fundraising funktioniert soll Thema dieser Arbeit sein. Im ersten Teil dieser Arbeit sollen die Begriffe „Fundraising“, „Internet“ und „Nonprofit-Organisationen“ genauer bestimmt werden. Anschließend werden Grundlagen des Internet-Fundraising vorgestellt. Zum Schluss dieser Arbeit sollen Gestaltungstipps für eine erfolgreiche Website vorgestellt werden.

Relationship Fundraising In Einer Non Profit Organisation

Relationship Fundraising in einer Non Profit Organisation PDF
Author: Annett-Marlen Opolka
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638756459
Size: 25.21 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 36
View: 7498

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Ostthuringer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Gera e.V., 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Relationship-Fundraising in einer Non-Profit-Organisation von: Annett-Marlen Opolka Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung - Problemstellung und Zielsetzung 3 2. Definitionen und Bedeutungen 3 2.1. Fundraising 3 2.2. Fundraising-Instrumente 4 2.3. Der Spendenmarkt in Deutschland 4 3. Relationship-Fundraising 5 3.1. Spenderpyramide 6 3.2. Private Spender als Zielgruppe 6 4. Beziehung zum Spender 7 4.1. Kommunikationskonzepte von OURCHILD e.V. 7 4.2. Das Spendenmailing 8 4.3. Der Spendenbrief 9 5. Die Zukunft des Relationship-Fundraising 10 Literaturverzeichnis 1. Einleitung - Problemstellung und Zielsetzung Fundraising is the gentle art of teaching the joy of giving" Henry A. Rosso ( Fundraising ist die sanfte Kunst, die Freude am Spenden zu lehren") Eine effektive und erfolgreiche Kommunikationspolitik ist fur eine Non-Profit- Organisation (NPO) notwendig, um in erster Linie in der Offentlichkeit fur ein positives Image, fur Vertrauen und Akzeptanz gegenuber der Organisation zu sorgen. Durch die zunehmende Sattigung auf nahezu allen Markten, tritt vor allem die Spenderbindung fur viele Non-Profit-Organisationen in den Vordergrund ihrer Marketingaktivitaten. Das Ziel des Relationship-Fundraising ist die Spenderbindung. Die steigende Konkurrenz der Non-Profit- Organisationen untereinander verlangt nach einer klaren Positionierung in der Offentlichkeit und Profilierung der eigenen Organisation. Die Kommunikationspolitik einer Non-Profit-Organisation ist daher als eine zielorientierte, langfristige und strategische Aufgabe zusehen. In der vorliegenden Arbeit wird dargestellt, wie die Kommunikationspolitik, die ein Instrument des Marketing ist und ihre Wurzeln in einer von Wirtschaftsun"

Die Balanced Scorecard F R Non Profit Organisationen Wettbewerbsvorteil Durch Strategische Steuerung

Die Balanced Scorecard f  r Non Profit Organisationen  Wettbewerbsvorteil durch strategische Steuerung  PDF
Author: Bianca Seitz
Publisher: Bachelor + Master Publication
ISBN: 3956842936
Size: 10.77 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Education
Languages : de
Pages : 60
View: 1121

Get Book

Der öffentliche Sektor wird seit einiger Zeit aufgrund der hohen Haushaltsdefizite im Bund, in den Ländern und den Gemeinden einer umfassenden Wirtschaftlichkeitsprüfung unterzogen. Öffentliche Zuschüsse gehen zurück und soziale Institutionen müssen sich selbstständig nach neuen Geldgebern umsehen oder mit geringerer finanzieller Unterstützung haushalten. Die Jahre des Selbstkostendeckungsprinzips sind längst vorbei und in den Zeiten von Budgets und Entgelten gilt auch für Non-Profit Organisationen der härter werdende Wettbewerb. Eine Anpassung an neue und komplexere Umweltveränderungen, an einen schnelleren Wandel und an eine steigende Wettbewerbsintensität ist somit unumgänglich. Strategische Herausforderungen nehmen zu und um das Überleben von Non-Profit Organisationen zu sichern und vorhandene Ressourcen besser zu nutzen sind strategische Steuerungselemente nötig, welche jedoch meist nicht vorhanden oder längst nicht mehr zeitgemäß sind. Das Managementsystem der Balanced Scorecard, welches Anfang der neunziger Jahre von den Amerikanern Robert S. Kaplan und David P. Norton für den privaten Sektor entwickelt wurde, ist solch ein Steuerungselement und wird inzwischen auch im öffentlichen Sektor erfolgreich eingeführt. Zahlreiche Veröffentlichungen, Seminare und Beratungsprojekte spiegeln ein großes Interesse an diesem System wieder und die Balanced Scorecard wird geradezu als ‘Wunderwaffe’ für alle Probleme des strategischen Managements angepriesen. Durch die ganzheitliche Sicht auf eine Organisation und der Betonung von ‘weichen’ Erfolgsfaktoren (wie Mitarbeitermotivation und -entwicklung), neben den üblichen ‘harten’ Kennzahlen (wie Finanzziele und Prozessbeschreibungen), gilt die Balanced Scorecard für Non-Profit Organisationen als besonders geeignet. Das Fachbuch: ‘Die Balanced Scorecard für Non-Profit Organisationen’ beschäftigt sich mit dieser scheinbar ‘besonders guten’ Eignung der Balanced Scorecard für NPOs. Sie stellt, nach Auseinandersetzung mit den Grundlagen und dem Aufbau des Managementsystems, eine modifizierte Balanced Scorecard für NPOs dar.

Sozial Sponsoring

Sozial Sponsoring PDF
Author: Kirstin Schiewe
Publisher:
ISBN: 9783784107127
Size: 78.22 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : en
Pages : 128
View: 1308

Get Book


Soziale Arbeit Und Gesundheit

Soziale Arbeit und Gesundheit PDF
Author: Britta Iwwerks
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656347522
Size: 41.59 MB
Format: PDF
Category : Education
Languages : de
Pages : 13
View: 2998

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Koblenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1 Begriffsbestimmungen 4 1.1 Definition Gesundheit/ Krankheit 4 1.2 Definition Prävention 5 2 Zwei Krankheitspräventionsmodelle im Vergleich 5 2.1 Das klassische nosologische Strukturmodell 5 2.1.1 Primäre Prävention 6 2.1.2 Sekundäre Prävention 6 2.1.3 Tertiäre Prävention 6 2.2 Das moderne Spezifitätsmodell 7 2.2.1 Universale Prävention 7 2.2.2 Selektive Prävention 7 2.2.3 Indizierte Prävention 7 2.3 Zum Verhältnis beider Modelle 7 2.4 Methoden der Krankheitsprävention 8 3 Praxisrelevanz von Krankheitsprävention für die Soziale Arbeit 9 3.1 Praxisbeispiel 10 Fazit 11 Literaturverzeichnis 13

Sozialer Stress Bei Der Arbeit Und Im Privatleben Im Vergleich

Sozialer Stress bei der Arbeit und im Privatleben im Vergleich PDF
Author: Claudio Stricker
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640862058
Size: 14.59 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 46
View: 1833

Get Book

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1.5, Universitat Bern (Psychologie), 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Belastende Ereignisse werden aufgrund einer ereignisbasierten Erhebung in Tagebuchform untersucht. Vierzig Probanden einer offentlichen Verwaltung berichten insgesamt 584 Ereignisse in einem Zeitraum von 3 mal 7 Tagen Mit dem Fokus auf soziale Stressoren gerichtet, wird ein Kategoriensystem entwickelt, welches einen Vergleich zwischen Arbeits- und Privatleben ermoglicht. Bei der Untersuchung der Haufigkeiten werden Ergebnisse aus anderen Studien bestatigt. Beim Vergleich von sozialen Stressoren bei der Arbeit und im Privaten werden Unterschiede bezuglich der Kategorien ersichtlich, welche auf verschiedene Belastungsmuster der beiden Lebensbereiche hindeuten. Im Vergleich verschiedener Berufsgruppen sind keine Unterschiede bei den sozialen Stressoren auszumachen. Zusammenhange der beiden Skalen soziale Stressoren sowie Selbstwert und dem Anteil sozialer Stressoren werden nicht gefunden und stutzen damit die Auffassung, dass einzelne Ereignisse nicht immer reprasentativ sind fur langerdauernde Bedingungen, wie sie in Skalen erfasst werden sollen.

Balanced Scorecard In Non Profit Organisationen

Balanced Scorecard in Non Profit Organisationen PDF
Author: Christian May
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638359522
Size: 22.20 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 81
View: 5592

Get Book

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Hochschule Merseburg, 49 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Non-Profit-Organisationen (NPOs) spielen eine wichtige gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Rolle.1 Es dürfte nur wenige Menschen in Deutschland geben, die in ihrem Leben nicht über kürzere oder längere Zeit einer NPO angehört haben – denke man allein an die Mitgliedschaft in verschiedenen Vereinen. Diese Organisationen sind damit für viele ein allgegenwärtiges Phänomen.2 NPOs bewegen sich zunehmend in einem dynamischen und komplexen Umfeld. Dieses ist geprägt von veränderten Konkurrenzbeziehungen und tief greifenden staatlichen Sparmaßnahmen. Die veränderten Rahmenbedingungen zwingen auch NPOs, ihre betriebswirtschaftlichen Aktivitäten zu verstärken. Sie erkennen zunehmend die Notwendigkeit, mess und kontrollierbare Strategien und Ziele zu formulieren. Die Messung von Zielen erfolgt in erwerbswirtschaftlichen Unternehmen auf Basis monetärer Größen. In NPOs stehen keine finanzwirtschaftlichen Ziele im Vordergrund. Sie müssen zwar mit einem festgelegten Budget arbeiten, ihr Erfolg wird jedoch nicht an der Einhaltung der finanziellen Vorgaben gemessen. Viel wichtiger ist, dass NPOs ihre Aufgabe bzw. Mission effektiv erfüllen.3 An diesen Überlegungen knüpft das Konzept der Balanced Scorecard (BSC) an. Sie ist ein Instrument zur strategischen Führung von Organisationen. Im Gegensatz zu traditionellen Kennzahlensystemen kompensiert die BSC die Dominanz der reinen Finanzbetrachtung durch Hinzuziehen qualitativer Dimensionen. Somit wird die Leistung der Organisation im Ganzen als Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Perspektiven abgebildet. Des Weiteren dient die BSC als Bindeglied zwischen der Entwicklung einer Strategie und ihrer Umsetzung. Gerade diese Vielschichtigkeit macht sie auch für NPOs interessant.4 Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung einer BSC in einer Einrichtung der Sozialen Arbeit. Damit leistet sie einen Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion über die Möglichkeit der Anwendung betriebswirtschaftlicher Steuerungsinstrumente in NPOs. ------ 1 Vgl. Badelt, C. [1999c], S. 517 2 Vgl. Schwarz, P. [2001], S. 13 3 Vgl. Tiebel, C. [1998], S. 2 ff. 4 Vgl. Lange W./Lampe, S. [2002], S. 101

Finanzierungslehre F R Nonprofit Organisationen

Finanzierungslehre f  r Nonprofit Organisationen PDF
Author: Michael Vilain
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531900935
Size: 78.26 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 361
View: 1736

Get Book

Obwohl sich Finanztransaktionen im kommerziellen wie im gemeinnützigen Bereich gleichen, gibt es doch eine ganze Reihe von Besonderheiten, wie beispielsweise Fundraising, Investitionsethik, Zuwendungsmanagement sowie das Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht, die es zu berücksichtigen gilt. Auf der Grundlage einer knappen Einführung zur Finanzierung und den Besonderheiten von NPOs werden verschiedene Techniken und Instrumente des Finanzierungsmanagements so dargestellt, dass sie Praktikern und Studierenden einen guten Überblick ermöglichen und dabei die wichtigsten Erfordernisse bei der Finanzierung von Verbänden und Vereinen berücksichtigen.