Gewinnrealisierung Nach International Accounting Standards

Gewinnrealisierung nach International Accounting Standards PDF
Author: Andreas Grau
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322814351
Size: 64.71 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 235
View: 2466

Get Book

Andreas Grau arbeitet die Bestimmungsgrundlagen der Rechnungslegung nach deutschem Handelsrecht und nach International Accounting Standards heraus.

International Accounting Standards

International Accounting Standards PDF
Author: Dirk Baukmann
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486797387
Size: 74.74 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 186
View: 7448

Get Book


Pensionsverpflichtungen Nach International Accounting Standards

Pensionsverpflichtungen nach International Accounting Standards PDF
Author: Stefan Rössler
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832435638
Size: 11.57 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 159
View: 5847

Get Book

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1.Zielsetzung und Aufbau der Arbeit 2.Grundlagen der internationalen Rechnungslegung 2.1Kontinentaleuropäische versus angloamerikanische Rechnungslegung 2.1.1Kontinentaleuropäische Rechnungslegung 2.1.1.1Rechtsgrundlagen 2.1.1.2Ziele und Prinzipien 2.1.1.3Die Bankbilanzrichtlinie 2.1.1.3.1Geltungsbereich und Anwendungszeitpunkt 2.1.1.3.2Der Konzernabschluss von Kreditinstituten 2.1.2Angloamerikanische Rechnungslegung 2.1.2.1Rechtsgrundlagen 2.1.2.2Ziele und Prinzipien 2.2Die Harmonisierung der Rechnungslegung 2.2.1Auslösende Faktoren für Harmonisierungstendenzen 2.2.2Harmonisierungsrichtung 2.2.2.1Amerikanische Rechnungslegung 2.2.2.2International Accounting Standards 2.3Die International Accounting Standards als Instrument der internationalen Harmonisierung der Rechnungslegung 2.3.1Die International Accounting Standards 2.3.1.1Organisationsform und Zielsetzung 2.3.1.2Bedeutung und Verbreitungsgrad 2.3.2Möglichkeiten der Konzernrechnungslegung nach International Accounting Standards in Deutschland 2.3.2.1Dualer Konzernabschluss 2.3.2.2Eigenständiger International Accounting Standards Konzernabschluss 2.3.2.3Befreiender International Accounting Standards Konzernabschluss 2.3.3Vorbemerkungen zu denjenigen International Accounting Standards, die durch die Themenstellung unmittelbar tangiert werden 2.3.3.1International Accounting Standard IAS 19: Retirement Benefit Costs 2.3.3.1.1..Zielsetzung und Inhaltsüberblick 2.3.3.1.2Laufende Überarbeitung 2.3.3.2International Accounting Standard IAS 26: Accounting and Reporting by Retirement Benefit Plans 2.3.3.3International Accounting Standard IAS 30: Disclosures in the Financial Statements of Banks and Similar Financial Institutions 3.Grundlagen und Gestaltungsformen der betrieblichen Altersversorgung im Vergleich 3.1Deutschland 3.1.1Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung 3.1.2Gestaltungsformen nach dem Handelsgesetzbuch 3.1.2.1Mittelbare Zusagen 3.1.2.1.1Pensionskasse 3.1.2.1.2Direktversicherung 3.1.2.2Unmittelbare Zusagen 3.1.2.2.1Direktzusage 3.1.2.2.2Spezialfall: Unterstützungskasse 3.2International Accounting Standard IAS 19: Retirement Benefit Costs 3.2.1Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung 3.2.2Gestaltungsformen 3.2.2.1Defined contribution plans 3.2.2.2Defined benefit plans 3.3Systematische Zuordnung [...]

International Accounting Standards F R Den Deutschen Konzernabschlu

International Accounting Standards f  r den deutschen Konzernabschlu   PDF
Author: Axel Risse
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322873889
Size: 21.88 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 341
View: 5373

Get Book

Die Internationalisierung der Grosskonzerne sowie die Globalisierung des Wett bewerbs sind Schlagworte, die in der Betriebswirtschaft aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln diskutiert werden. So erfordert die Geschaftsausweitung nicht alleine die Erschliessung neuer Distributionskanale oder die Verstarkung internationaler Marketingaktivitaten, sondern hat auch einen grossen Einfluss auf die Finanz aktivitaten der Unternehmen. Der heimische Finanzmarkt reicht nicht mehr aus, aile KapitalbedOrfnisse zu erfOllen, die internationalen Finanzzentren und Investoren rOcken in den Mittelpunkt des Interesses. Auslandische Interessengruppen wollen Ober die Finanz-und Ertragslage eines Unternehmens informiert werden, stellen Offenlegungsforderungen, die sich an den Erfordernissen ihres Heimatlandes orientieren und Oben Druck auf die Rechnungsle gung kotierter Grossunternehmen aus. Das verfolgte lie I dieser Forderungen liegt in einer Vergleichbarkeit der offengelegten Informationen und damit in einer Harmoni sierung der Rechnungslegungsstandards, damit keine Parallelabschlusse nach unterschiedlichen Grundsatzen vorgenommen werden mOssen. Ein Mehraufwand, den beispielsweise Daimler Benz durch den Bersengang an die New York Stock Ex change auf sich genom men hat, den andere Unternehmen aber scheuen.

International Accounting Standards Und Sterreichische Rechnungslegungsvorschriften

International Accounting Standards und   sterreichische Rechnungslegungsvorschriften PDF
Author: Reinhard Schachl
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832451188
Size: 75.70 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 141
View: 5166

Get Book

Inhaltsangabe:Einleitung: International ausgerichtete kontinentaleuropäische Unternehmen stehen oft vor dem Problem, dass ihre Jahresabschlüsse, die auf den europäischen Bilanzierungsvorschriften beruhen, als den amerikanischen Bestimmungen nicht gleichwertig anerkannt werden. Dies stellt für die europäischen Unternehmen deshalb ein Problem dar, da sie ohne einen ergänzenden, den US-GAAP entsprechenden Abschluss, keine Möglichkeit haben, zusätzliches Eigenkapital am weltweit größten Markt für Eigenkapital, dem US-amerikanischen Kapitalmarkt, aufzubringen. Aus diesem Grund zeigen internationale Unternehmen ein großes Interesse an einer Fortentwicklung von Rechnungslegungsnormen, die internationale Anerkennung finden und so die Aufwendungen einer Bilanzierung nach unterschiedlichen Standards vermeiden. Eine häufig diskutierte Form einer möglichen Vereinheitlichung bilden die „International Accounting Standards“. Nun bedeutet eine Angleichung der Rechnungslegungsnormen an die IAS jedoch eine Absage an die kontinentaleuropäische Rechnungslegung und eine Hinwendung zu angelsächsischen Bilanzauffassungen. Die inhaltliche Nähe zeigt sich darin, dass die UK-GAAP mit den International Accounting Standards in hohem Maß übereinstimmen (ca. 95 %). Da die angelsächsische Bilanzauffassung stark differiert zur kontinentaleuropäischen Rechnungslegung, der auch die österreichische Rechnungslegung zuzurechnen ist, würde eine derartige Vereinheitlichung bzw. Angleichung zentrale Kernbereiche der österreichischen Rechnungslegung berühren. Nun verstärkt die EU, im Rahmen ihrer Harmonisierungsbestrebungen bezüglich der Rechnungslegung, ihre Zusammenarbeit mit dem IASC. Das Ziel der verstärkten Zusammenarbeit mit dem IASC liegt in der Schaffung eines gemeinsamen, harmonisierten, europa- und weltweit akzeptierten Bilanzrechtes. Somit ist der vorhin erwähnte Eingriff in die österreichische Rechnungslegung sehr realistisch und in naher Zukunft möglich. Die Diplomarbeit befasst sich mit einer grundlegenden Auseinandersetzung der International Accounting Standards vom Aufbau bis hin zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Gegenüberstellung der wesentlichen Unterschiede zwischen den International Accounting Standards und dem, für die österreichische Rechnungslegung relevanten, Handelsgesetzbuch. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf den Einzelabschluss und die Unterschiede im Konzernabschluss. Desweiteren werden auch die [...]

Bilanzierung Des Immateriellen Anlageverm Gens Nach International Accounting Standards Ias

Bilanzierung des immateriellen Anlageverm  gens nach International Accounting Standards  IAS  PDF
Author: Holger Graßnick
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832435654
Size: 35.95 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 99
View: 4688

Get Book

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIII AbbildungsverzeichnisV VorwortVI 1.Einleitung, Aufbau und Zielsetzung der Arbeit1 2.Grundlagen internationaler Bilanzierung3 2.1Harmonisierung der Rechnungslegung3 2.1.1Gründe für einheitliche Standards3 2.1.1.1Internationale Vergleichbarkeit3 2.1.1.2Internationale Deckung des Kapitalbedarfs3 2.1.2Grenzen der Harmonisierung4 2.2Zuständige Organisationen5 2.2.1International Accounting Standards Committee5 2.2.2International Organization of Securities Commissions7 2.3Rechnungslegung nach IAS8 2.3.1Bilanzierungsgrundsätze8 2.3.2Comparability/Improvements Project10 2.3.3Entstehung eines International Accounting Standards10 2.4. Derzeitige Handlungsalternativen12 2.4.1Überleitungsrechnung auf US-GAAP12 2.4.2Dualer Konzernabschluß13 2.4.3Vollständiger Zweitabschluß14 2.5Zukünftige Entwicklung: Befreiender Konzernabschluß15 3.Bilanzierung des immateriellen Anlagevermögens18 3.1Abgrenzung immaterieller Vermögensgegenstände18 3.1.1Vermögensgegenstandsbegriff nach HGB18 3.1.2Vermögensgegenstandsbegriff nach IAS20 3.2Forschungs- und Entwicklungskosten22 3.2.1Aktivierung der Forschungs- und Entwicklungskosten22 3.2.1.1Forschungskosten22 3.2.1.2Entwicklungskosten24 3.2.2Bewertung der Entwicklungskosten27 3.2.2.1Erstbewertung27 3.2.2.2Folgebewertung29 3.2.2.3Abschreibung29 3.2.2.3.1Planmäßige Abschreibung29 3.2.2.3.2Außerplanmäßige Abschreibung29 3.2.2.4Nutzungsdauer30 3.2.2.5Zuschreibung / Wertaufholung30 3.2.3Offenlegungspflichten31 3.3Geschäfts- oder Firmenwert33 3.3.1Aktivierung des Geschäfts- oder Firmenwerts34 3.3.1.1 Originärer Geschäfts- oder Firmenwert34 3.3.1.2 Derivativer Geschäfts- oder Firmenwert aus der Kapitalkonsolidierung34 3.3.2 Bewertung des derivativen Geschäfts- oder Firmenwerts aus der Kapitalkonsolidierung37 3.3.2.1Erstbewertung37 3.3.2.2Folgebewertung40 3.3.2.3Abschreibung41 3.3.2.3.1Planmäßige Abschreibung41 3.3.2.3.2Außerplanmäßige Abschreibung42 3.3.2.4Nutzungsdauer43 3.3.2.5Zuschreibung / Wertaufholung45 3.3.3Offenlegungspflichten46 3.3.4Sonderfall: negativer Geschäfts- oder Firmenwert aus der Kapitalkonsolidierung48 3.4Sonstige immaterielle Vermögensgegenstände50 3.4.1Aktivierung sonstiger immaterieller Vermögensgegenstände50 3.4.2Bewertung sonstiger immaterieller Vermögensgegenstände56 3.4.2.1Erstbewertung56 3.4.2.2Folgebewertung60 3.4.2.3Abschreibung64 3.4.2.3.1Planmäßig [...]

Die Anwendung Der International Accounting Standards In Konzernabschl Ssen Deutscher Kapitalgesellschaften

Die Anwendung der International Accounting Standards in Konzernabschl  ssen deutscher Kapitalgesellschaften PDF
Author: Thomas Kiencke
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832435816
Size: 59.15 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 80
View: 4813

Get Book

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnhangverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Vorbemerkung1 1.1Problemstellung1 1.2IAS-anwendende Unternehmen3 1.3Aufbau und Zielsetzung der Arbeit3 2.Grundlagen4 2.1Umfeld, Ziele und Organisation des IASC4 2.2Konzeption der IASC-Rechnungslegung6 2.3Darstellung und Vergleich der Rechnungslegung nach IAS und HGB9 2.3.1Rechnungslegungsadressaten9 2.3.2Rechnungslegungszwecke9 2.3.3Rechnungslegungsgrundsätze11 2.3.3.1Rahmen- und Systemgrundsätze11 2.3.3.2Ansatzgrundsätze14 2.3.3.3Bewertungsgrundsätze17 2.4Zusammenfassung21 3.Berichterstattung über die Anwendung der IAS im Konzernabschluß deutscher Kapitalgesellschaften22 3.1Gründe für die Anwendung der IAS22 3.2Berichterstattung über die angewendete Version der IAS23 3.3Erklärungen zum Übergang aufIAS sowie über Konflikte zwischen IAS und HGB24 3.4Bestätigungsvermerk26 4.Anwendung der IAS in Konzernabschlüssen deutscher Kapitalgesellschaften28 4.1IAS-konforme Erweiterung des Jahresabschlusses28 4.1.1Kapitalflußrechnung29 4.1.2Segmentberichterstattung32 4.2Analysierung bemerkenswerter Bewertungsänderungen, die sich bei der Anwendung der IAS ergeben haben35 4.2.1Anlagevermögen35 4.2.2Herstellungskosten36 4.2.3Bewertungsvereinfachungsverfahren37 4.2.4Planmäßige Abschreibungen37 4.2.5Pensionsrückstellungen39 4.2.6Gewinnrealisierung bei langfristiger Auftragsfertigung41 4.2.7Forschungs- und Entwicklungskosten42 4.2.8Aufwandsrückstellungen45 4.2.9Abgrenzung des Konsolidierungskreises46 4.2.10Währungsumrechnung48 4.2.11Kapitalkonsolidierung51 5.Beurteilung der Rechnungslegungspraxis56 5.1Vereinbarkeit mit dem HGB56 5.1Vereinbarkeit mit dem System der IAS58 6.Schlußbemerkung60 AnhangVIII LiteraturverzeichnisXI Verzeichnis der GesetzeXVI Eidesstattliche ErklärungXVII LebenslaufXVIII Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter [email protected], per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Anpassungsm Glichkeiten Und Grenzen Deutscher Konzernabschl Sse An Die Rechnungslegungsgrunds Tze Des International Accounting Standards Committee Iasc

Anpassungsm  glichkeiten und  grenzen deutscher Konzernabschl  sse an die Rechnungslegungsgrunds  tze des International Accounting Standards Committee  IASC  PDF
Author: Thomas Stenger
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832436030
Size: 35.20 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 155
View: 1844

Get Book

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnisiii Abbildungsverzeichnisv 1.Einleitung1 2.Vergleich von kontinentaleuropäischer und angelsächsischer Rechnungslegungskonzeption4 2.1Kontinentaleuropäische Rechnungslegungskonzeption4 2.2Angelsächsische Rechnungslegungskonzeption6 2.3Kennzeichnung wesentlicher Unterschiede8 3.Harmonisierung der Rechnungslegung14 3.1Harmonisierungsbestrebungen im Einzel- und Konzernabschluß14 3.2Ziele der Harmonisierung16 3.3Entwicklung der Harmonisierung17 3.3.1Europäische Union18 3.3.2International Accounting Standards Committee20 3.4Möglichkeiten einer Anwendung internationaler Rechnungslegungsgrundsätze im Konzernabschluß24 3.4.1Zweifache Rechnungslegung25 3.4.2Dualer Konzernabschluß26 3.4.3Qualitative Reconciliation27 3.4.4Wertung und Ausblick27 4.Gegenüberstellung der Rechnungslegung nach HGB- und IAS-Vorschriften im Konzernabschluß31 4.1Grundlagen32 4.1.1Zweck des Konzernabschlusses32 4.1.2Allgemeine Bilanzierungsgrundsätze35 4.1.3Ansatz- und Bewertungsregeln40 4.1.4Bestandteile des Konzernabschlusses43 4.1.5Aufstellungspflichten44 4.1.6Konsolidierungskreis46 4.2Bilanzierung und Bewertung ausgewählter Bilanzpositionen49 4.2.1Anlagevermögen50 4.2.1.1Immaterielle Vermögensgegenstände51 4.2.1.2Sachanlagen54 4.2.1.3Finanzanlagen57 4.2.2Umlaufvermögen59 4.2.2.1Vorräte59 4.2.2.2Langfristige Fertigungsaufträge60 4.2.3Rückstellungen62 4.2.3.1Aufwandsrückstellungen63 4.2.3.2Pensionsrückstellungen64 4.2.4Sonstige Bilanzpositionen68 4.3Gewinn- und Verlustrechnung68 4.4Ausgewählte Problembereiche der Konsolidierung70 4.4.1Konsolidierungsmethoden und -prozesse70 4.4.1.1Vollkonsolidierung71 4.4.1.2Quotenkonsolidierung73 4.4.1.3Konsolidierung nach der Equity-Methode74 4.4.2Unterschiedsbetrag aus der Kapitalkonsolidierung74 4.4.2.1Unterschiedsbetrag nach HGB75 4.4.2.2Unterschiedsbetrag nach IAS77 4.4.2.3Vergleichende Betrachtung von HGB- und IAS-Vorschriften78 4.5Währungsumrechnung80 4.5.1Umrechnungsmethoden80 4.5.1.1Zeitbezugsmethode81 4.5.1.2Stichtagskursmethode82 4.5.1.3Methode der funktionalen Währung82 4.5.2Entstehung von Umrechnungsdifferenzen83 4.5.3Währungsumrechnung nach HGB und IAS84 4.5.3.1Währungstransaktionen nach HGB und IAS84 4.5.3.2Umrechnung von Einzelabschlüssen nach HGB und IAS85 4.6Latente Steuern88 4.6.1Bilanzierungs- und Bewertungsdifferenzen91 4.6.2Methoden der Steuerabgrenzung93 4.6.3Bilanzierung latenter [...]

International Accounting Standards Und Steuerrecht Eine Kritische Betrachtung Der Bisherigen Entwicklung

International Accounting Standards und Steuerrecht   eine kritische Betrachtung der bisherigen Entwicklung PDF
Author: Michael Jungwirth
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832455213
Size: 29.88 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 114
View: 7572

Get Book

Inhaltsangabe:Einleitung: Gerade in Zeiten der Globalisierung der Wirtschaft und dem Fortschreiten der Privatisierung der staatlichen Konzerne in allen Industriestaaten der Welt kommt der Kapitalbeschaffung immer größere Bedeutung zu. Unter diesem Aspekt stehen internationale operierende kontinentaleuropäische Konzerne oftmals vor dem Problem, dass ihre Jahresabschlüsse, die gemäß den europäischen Bilanzierungsvorschriften erstellt sind, nicht den amerikanischen Bestimmungen entsprechen. Daher ergibt sich für diese Unternehmen ein veritables Problem: Entweder sie erstellen einen 2. analogen Jahresabschluss gemäß den US-GAAP (United States Generally Accepted Accounting Principles) oder sie verzichten auf die Möglichkeit auf den weltweit größten Kapitalmarkt in den USA zu reüssieren. Aus diesem Grund ist es den international operierenden kontinentaleuropäischen Unternehmen in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, die Fortentwicklung der europäischen Rechnungslegungsnormen hinsichtlich ihrer internationalen Anerkennung voranzutreiben. Den einzig ernstzunehmenden Ansatz zur Vereinheitlichung aller existierenden Rechnungslegungsvorschriften in Kontinentaleuropa stellt momentan das System der IAS (International Accounting Standards) dar. Diese sind allerdings interessanterweise mit ca. 95% Übereinstimmung wiederum stark am UK-GAAP (United Kingdom Generally Accepted Accounting Principles) orientiert, was bereits den Grad der Implementierung der angelsächsischen Bilanzauffassung im den IAS verdeutlicht. Natürlich differiert das angelsächsische Modell sehr stark vom kontinentaleuropäischen, womit die immer weiter fortschreitenden Angleichung der Rechnungslegung eine große Herausforderung, auch für österreichische Unternehmen, darstellt. Im Zuge der Harmonisierungsbestrebungen der EU (Europäischen Union) in Zusammenarbeit mit dem IASC (International Accounting Standards Committee) mit dem Ziel einer einheitlichen europäischen- wenn nicht gar weltweiten- Rechnungslegung wird die österreichische Rechnungslegung möglicherweise bereits in naher Zukunft verändern. Erwähnenswert scheint mir ebenfalls, dass beim Einzelabschluss noch wenig Aktivität hinsichtlich einer Veränderung und Harmonisierung zu verzeichnen ist, wohingegen bei der Konzernrechnungslegung bereits starke Bestrebungen zu verzeichnen sind. Bevor ich mich allerdings dem eigentlichen Thema meiner Diplomarbeit, nämlich der Analyse der Rechnungslegung nach IAS unter spezieller [...]

Fachbegriffe Internationale Rechnungslegung Glossary Of International Accounting Terms

Fachbegriffe Internationale Rechnungslegung Glossary of international accounting terms PDF
Author: Götz Hohenstein
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322829154
Size: 39.74 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 165
View: 5183

Get Book

Die zunehmende Internationalisierung der Wirtschaft führt dazu, dass sich immer mehr Führungskräfte mit internationalen Jahresabschlüssen nach IAS/IFRS oder US-GAAP beschäftigen. Das Nachschlagewerk "Fachbegriffe Internationale Rechnungslegung" hilft, die dabei auftretenden Sprachbarrieren zu überbrücken. Die Begriffe werden inhaltlich erläutert, durch Beispiele illustriert und darüber hinaus in einen fachlichen Zusammenhang gestellt, so dass dieses Werk auch zum Verständnis der unterschiedlichen Rechnungslegungssysteme beiträgt.

Analyse Der Ertragslage Anhand Eines Jahresabschlusses Nach International Accounting Standards Ias

Analyse der Ertragslage anhand eines Jahresabschlusses nach International Accounting Standards  IAS  PDF
Author: Bärbel Hepperle
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832440445
Size: 33.73 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 80
View: 5230

Get Book

Inhaltsangabe:Einleitung: In Kapitalmärkten, die sich durch steigende Globalisierung und dadurch zunehmende Internationalisierung der Kapitalbeschaffung, sowie durch steigende Kapitalkosten auszeichnen, ist eine stärkere Ausrichtung der Publizierung von Informationen auf die Bedürfnisse der Investoren, durch sog. Investor-Relations, erforderlich. Da der Jahresabschluß für ein Unternehmen das wichtigste Kommunikationsinstrument mit seinen Investoren darstellt, muß dieser die von den Investoren geforderte Transparenz in der Rechnungslegung und Vergleichbarkeit der Berichterstattung gewährleisten. Dies stellt das bisherige Nebeneinander unterschiedlicher Rechnungslegungssysteme in Frage und verstärkt die Forderung nach einer Harmonisierung der Rechnungslegung. Wurden bisher auf der Basis landeseigener Rechnungslegungsvorschriften vor allem inländische Unternehmensvergleiche erfolgreich durchgeführt, so kann es nun im internationalen Untemehmensvergleich zu Kommunikationsverzerrungen und Informationsgrenzen kommen. Das deutsche Rechnungslegungssystem nach HGB gerät vor dem Hintergrund der Investororientierung und der Forderung nach Vergleichbarkeit zunehmend in die Kritik: Steuerliche Einflüsse und bilanzpolitische Gestaltungsspielräume verschleiern den dem HGB zu Grunde liegenden Gläubigerschutzgedanken in starkem Maße. Eine privatrechtliche Organisation, die sich die Harmonisierung der verschiedenen Rechnungslegungssysteme zum Ziel gesetzt hat, ist das IASC. Die von diesem Gremium veröffentlichten Rechnungslegungsstandards, die sog. International Accounting Standards (IAS), welche im Interesse der Offentlichkeit stehen und bei der Aufstellung von Abschlüssen Anwendung finden sollen, zielen auf eine weltweite Akzeptanz ab. Zu beachten ist, nicht zuletzt angesichts der obigen Verständnisschwierigkeiten mit dem HGB, daß sich die IAS mehr der Tradition des anglo-amerikanischen Systems der Rechnungslegung angleichen welche in hohem Maße auf die Bedürfnisse des Kapitalmarktes eingeht und somit das Informationsbedürfnis der global ausgerichteten Investoren befriedigt, was als grundlegendes Argument der Harmonisierungsdebatte angesehen werden kann. Nachdem deutsche Unternehmen in den letzten Jahren vermehrt dazu übergegangen sind, internationale Standards bei ihrer Bilanzierung zu berücksichtigen, hat nun auch der Gesetzgeber auf diese Entwicklung reagiert. So dürfen jetzt deutsche börsennotierte Unternehmen infolge des Inkrafttretens des KonTraG und des [...]

Die International Accounting Standards Ias Und Bisherige Erfahrungen Bei Deren Umsetzung In Konzernabschl Ssen Deutscher Unternehmen

Die International Accounting Standards  IAS  und bisherige Erfahrungen bei deren Umsetzung in Konzernabschl  ssen deutscher Unternehmen PDF
Author: Astrid Lüdecke
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832435611
Size: 49.15 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 104
View: 4028

Get Book

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einführung 2.Weltweiter Harmonisierungsprozeß 2.1Aktuelle Entwicklungen 2.2Argumente für eine Harmonisierung der Rechnungslegung 2.3Zweifel an der Notwendigkeit einer Harmonisierung 2.4Kontinentaleuropäische versus anglo-amerikanische Rechnungslegung 2.4.1Gegenüberstellung beider Systeme 2.4.2Deutsches Bilanzrecht - Weg ins Abseits? 2.4.3Anglo-amerikanische Rechnungslegungsgrundsätze - Weg der Zukunft? 2.5Differenzierung der Rechnungslegung nach globaler oder nationaler Tätigkeit und Größe des Unternehmens 3.Involvierte Organisationen 3.1Überblick 3.2Europäische Union, OECD und Vereinte Nationen 3.3International Accounting Standards Committee 3.3.1Ziele, Aufgaben und Organisation des IASC 3.3.2Rolle des IASC im Internationalisierungsprozeß der Rechnungslegung 3.3.3Deutsche Einflußmöglichkeiten 4.Alternative Normensysteme 4.1Überblick 4.2EU-Richtlinien und US-GAAP 4.3International Accounting Standards 4.3.1Entwicklung der Standards und aktueller Stand 4.3.2Einfluß des IOSCO 4.3.3Zukünftige Projekte 4.3.4Akzeptanz der IAS 4.3.5Kritik an den IAS 5.Wesentliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen HGB und IAS 5.1Conceptual Framework 5.1.1Funktionen und Aufbau 5.1.2Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze 5.2Differenzierung der Rechnungslegungsvorschriften nach Einzel- und Konzernabschluß 5.3Ausgewählte Ansatz- und Bewertungsvorschriften 5.3.1Immaterielle Vermögensgegenstände und Forschungs- und Entwicklungskosten 5.3.2Sachanlagevermögen, Vorräte und langfristige Fertigungsaufträge 5.3.3Latente Steuern 5.3.4Währungsumrechnung 5.3.5Pensionsrückstellungen und sonstige Rückstellungen 5.3.6Konsolidierungsmethoden 5.3.7Ergebnisdarstellung 5.4Publizitätspflichten 5.4.1Kapitalflußrechnung und Segmentberichterstattung 5.4.2Anhangs- bzw. Lageberichtsangaben 6.Diskussion über die Möglichkeiten der Erstellung eines IAS-konformen Jahresabschlusses 6.1Anpassungsstrategien 6.1.1Gegenseitige Anerkennung (Mutual Recognition) 6.1.2Dualer Abschluß 6.1.3Erstellung eines Sekundärabschlusses 6.1.4Jahresabschluß mit Überleitungsangaben (Reconciliation) 6.2Befreiender Konzernabschluß 7.Demonstrationsbeispiele für die praktische Umsetzung der IAS in deutschen Konzernabschlüssen 7.1Deutsche IAS-Bilanzierer 7.2Duale Abschlüsse von Bayer und Schering 7.2.1Allgemeines 7.2.2Spezielle Bewertungsänderungen 7.2.2.1Übersicht 7.2.2.2Aktivposten 7.2.2.3Rückstellungen und [...]

Internationale Bilanzierungsstandards International Accounting Standards Und Die Rechnungslegung Nach Deutschem Handelsrecht

Internationale Bilanzierungsstandards  International Accounting Standards  und die Rechnungslegung nach deutschem Handelsrecht PDF
Author: Jan Spiegelberg
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832409319
Size: 79.36 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 127
View: 3110

Get Book

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Internationale Bilanzierungsstandards (International Accounting Standards) und die Rechnungslegung nach deutschem Handelsrecht - ein kritischer Vergleich International vergleichbare und verbindliche Bilanzierungsstandards gewinnen im globalisierten Wirtschaftsleben zunehmend an Bedeutung. In der Praxis haben sich hier neben dem (perspektivisch auf die USA begrenzten) US-GAAP die International Accounting Standards (IAS) entwickelt. Die Arbeit vergleicht anhand der wichtigsten Parameter das internationale Bilanzrecht nach IAS mit den deutschen Rechnungslegungsstandards des HGB. Dabei werden die den IAS - Bilanzen eigenen Angabepflichten (Notes), die Kapitalflußrechnung / Cash-Flow-Statements sowie die Segmentberichterstattung erläutert. Es werden insbesondere die Schwächen, aber auch die vielen Parallelen beider Bilanzierungssysteme aufgezeigt. Im Schlußteil wird ein Überblick über die Gegenwart und die Perspektiven der IAS in Deutschland gegeben. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Bilanzierung von Leasingverträgen gelegt, da eine Änderung der Bilanzierungsgrundsätze besonders für Leasinggesellschaften weitreichende Folgen haben wird. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Eine kurze Einführung zum Thema dieser Arbeit3 2.Das betriebliche Rechnungswesen5 2.1.Bestandteile, Begriffe5 2.2.Adressaten5 2.3.Aufgaben6 2.4.IAS und IASC7 2.4.1.International Accounting Standards Committee (IASC)7 2.4.2.International Accounting Standards (IAS)7 2.4.3.Framework7 2.5.Handels- und Steuerbilanz8 2.6.Konzernabschluß9 2.7.Bilanzanalyse10 2.8.Wahlrechte im deutschen Bilanzrecht12 2.8.1.Bilanzierungswahlrechte12 2.8.2.Stille Reserven13 2.8.3.Bewertungswahlrechte14 2.9.Bisherige Reformen des deutschen Rechnungslegungsrechts15 2.10.Die Bedeutung des IAS für die deutschen Unternehmen16 2.10.1.Erfordernisse der Internationalisierung16 2.10.2.Spannungsfeld von Objektivierung und standard overload18 2.11.IAS und GAAP19 2.12.Gründe für die Umstellung auf IAS (Zusammenfassung)22 3.Wesentliche Grundlagen der Bilanzierung25 3.1.Geltungsbereich25 3.2.Generalnorm (true and fair view) 25 3.3.Maßgeblichkeit27 3.4.Wesentlichkeit28 3.5.Sprache und Währung29 3.6.Kapitalerhaltung und Wertansätze29 3.7.Bestandteile der Jahresabschlusses29 3.8.Gliederung30 3.9.Wirtschaftliche Betrachtungsweise (substance over form)31 4.Konzernrechnungslegung nach IAS33 4.1.Grundlagen der Rechnungslegung nach [...]

Die Informationsvermittlung Als Zielsetzung Der Rechnungslegung Nach International Accounting Standards

Die Informationsvermittlung als Zielsetzung der Rechnungslegung nach International Accounting Standards PDF
Author: Hermann Rohrmoser
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832475044
Size: 77.18 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 90
View: 2869

Get Book

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Globalisierung der Kapitalmärkte und die dadurch ausgelöste verstärkte Orientierung der Unternehmen an den Kapitalmarkterfordernissen haben dazu geführt, daß immer mehr deutsche Unternehmen ihren Konzernabschluß auf Basis von IAS oder US-GAAP erstellen. Durch eine EU-Verordnung aus dem Jahr 2002 werden alle kapitalmarktorientierten Unternehmen verpflichtet ab 2005 ihre Konzernabschlüsse nach IAS aufzustellen. Außerdem stellt diese Verordnung den Mitgliedstaaten frei, vorzuschreiben oder zu gestatten, daß diese Gesellschaften auch ihre Einzelabschlüsse sowie andere Gesellschaften ihre Konzern- und Einzelabschlüsse nach den IAS aufstellen. Die IAS gewinnen daher bei der Diskussion um die Harmonisierung der Rechnungslegung immer mehr an Bedeutung. Die Intensität, mit der die vom IASC entwickelten Rechnungslegungsregeln in Deutschland zur Zeit diskutiert werden, ist darauf zurückzuführen, daß sie erheblich von den noch geltenden handelsrechtlichen Regeln abweichen. Der einzige vom IASC angestrebte Jahresabschlußzweck ist es, die Investoren mit entscheidungsnützlichen Informationen zu versorgen. In der Literatur wird teilweise die Meinung vertreten, daß die IAS (und auch die US-GAAP) besonders geeignet sind, global agierende Anleger mit entscheidungsrelevanten, zuverlässigen und vergleichbaren Unternehmensinformationen für fundierte Investitionsentscheidungen zu versorgen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, zu untersuchen, ob diese angestrebte Informationsleistung von einer IAS-Bilanz tatsächlich erbracht werden kann. Ein synoptischer Vergleich verschiedener Rechnungslegungssysteme, bspw. des deutschen HGB mit den IAS, ist dabei wenig hilfreich, weil die Zielsetzungen beider Systeme nicht übereinstimmen. Vielmehr gilt es zu analysieren, welche Bilanzierungsregeln die Zielsetzung der Informationsvermittlung erfüllen und welche ihr zuwiderlaufen. Letztlich müßte man alle Ansatz-, Bewertungs-, Gliederungs- und Ausweisregeln im Detail untersuchen. Eine solche umfassende Analyse würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen. Die Analyse beschränkt sich daher auf ausgewählte Ansatz- und Bewertungsregeln hinsichtlich ihrer Zweckmäßigkeit. In den IAS wird nicht zwischen Einzel- und Konzernabschlüssen unterschieden; die Regelungen gelten für beide Arten von Jahresabschlüssen gleichermaßen (IAS 1.2). Es gibt nur ganz wenige Standards, in denen auf Regeln in Einzel- und Konzernabschlüssen Bezug genommen wird. In der vorliegenden [...]

International Accounting And Multinational Enterprises

International Accounting and Multinational Enterprises PDF
Author: Lee H. Radebaugh
Publisher: Wiley
ISBN: 0471652695
Size: 78.82 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Business & Economics
Languages : en
Pages : 520
View: 1797

Get Book

Make informed decisions in today's dynamic international businessenvironments International accounting has never been so exciting. Not only isthe pace of international business, finance, and investment rapidlyincreasing, but we are also moving closer than ever before toward aconvergence of accounting standards worldwide. Updated and revised to keep pace with these changes, this SixthEdition of Radebaugh, Gray, and Black's International Accountingand Multinational Enterprises focuses on international businessstrategies and how accounting applies to these strategies. You'lllearn how to use financial and accounting information acrossborders, and make more informed decisions in an increasinglycomplex international business environment. The authors alsoexplain the key factors, including cultural differences, thatinfluence accounting standards and practices in differentcountries, and how those factors impact the harmonization ofstandards worldwide. New to This Edition: * New coauthor, Ervin L. Black of Brigham Young University. * Updated coverage on corporate governance, Sarbanes-Oxley, thePublic Company Accounting Oversight Board (PCAOB), and how theseforces affect U.S.-based multinationals, as well as companies inother countries. * Increased coverage of the efforts of the International AccountingStandards Board (IASB) to establish a uniform set of InternationalFinancial Reporting Standards (IRFS) worldwide and its interfacewith different national standard setters, especially the FASB.Special attention is given to the experience of the European Unionand Australia in adopting IFRS in 2005. * A web-based International Accounting Practice Problem, whichhelps students see how to apply IFRS to a set oftransactions. * Brief, user-oriented examples called Strategic Decision Points atthe beginning of each chapter. * Expanded end-of-chapter material, including more discussionquestions and exercises. * New cases (two per chapter) on the web. * Accounting for foreign exchange is now covered in two chapters.One chapter focuses on accounting issues, and the other chapter,which is new, focuses on foreign exchange risk management.