Die Vermarktung Von Biologischen Produkten Im Lebensmitteleinzelhandel

Die Vermarktung von biologischen Produkten im Lebensmitteleinzelhandel PDF
Author: Sebastian Volkmann
Publisher: Igel Verlag RWS
ISBN: 395485273X
Size: 52.70 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 96
View: 4079

Get Book

Im deutschen Lebensmitteleinzelhandel lassen sich seit einigen Jahren zwei unterschiedliche Trends beobachten. Auf der einen Seite kampft die Branche mit stagnierenden Umsatzzahlen und auf der anderen nimmt die Verkaufsflache insgesamt standig zu. Um bei dieser momentanen Entwicklung den Kunden auch zukunftig noch zu erreichen sind Produktinnovationen, Produkteliminationen und die Art der Produktprasentation von grosser Wichtigkeit. Die Anpassung des Produktes an die sich andernden Nutzenerwartungen und Verbrauchsgewohnheiten der Kunden stehen dabei im Vordergrund. Speziell am Beispiel des Biomarktes ist zu beobachten, wie sich die Mentalitat des Verbrauchers hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhaltnisses geandert hat. Diesen Schub verdankt der Biomarkt nicht nur allein den zahlreichen Lebensmittelskandalen, sondern auch einer Veranderung des Verbraucherverhaltens hin zu einer gesunderen Ernahrung. Hauptaugenmerk in dieser Arbeit soll die Vermarktung von biologischen Lebensmitteln in Deutschland sein."

Das Vermarktungspotential Von Biologischen Produkten Im Lebensmitteleinzelhandel

Das Vermarktungspotential von biologischen Produkten im Lebensmitteleinzelhandel PDF
Author: Marcel Teriete
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638451038
Size: 76.74 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 70
View: 4651

Get Book

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,6, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg, 95 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine schlechte gesamtwirtschaftliche Lage und daraus resultierend stagnierende bzw. zurückgehende Absätze im Einzelhandel führen bei einer gleichzeitig steigenden Gesamtverkaufsfläche zu einem starken Verdrängungswettbewerb auf horizontaler Ebene. Diese Situation, die vor allem kleinere Anbieter vom Markt verdrängt, macht in vielen Unternehmen ein Überdenken der eigenen Marktpositionierung notwendig. Nach PORTER zählt neben der Kostenführerschaft und der Differenzierung die Erschließung von „Nischenmärkten“ zu einem Grundtyp der Unternehmensstrategien. Der Autor Marcel Teriete beschäftigt sich in diesem Buch mit der Erschließung des „Nischenmarktes“ mit Bio-Produkten. Dabei wird einführend die Entwicklung der Bio-Branche von den Anfängen bis heute dargestellt. Desweiteren wird die derzeitige Situation des Marktes (aktuelle Zahlen und Daten, Vertriebsstrukturen, Rahmenbedingungen) für biologische Produkte analysiert. Zum Ende werden Konsumtrends herausgearbeitet und deren Einfluss auf das Vermarktungspotential von biologischen Produkten ermittelt. Dieses Buch richtet sich vor allem an Unternehmer, die im Handel mit hochwertigen, regionalen Produkten und Erzeugnissen aus kontrolliert-biologischer Produktion aktiv sind bzw. es werden wollen. Darüber hinaus ist es aber auch für alle weiteren interessierten Leser am Thema Bio (Produzenten, Konsumenten etc.) ein sehr aufschlussreiches Buch.

Gr Nes Marketing

 Gr  nes Marketing  PDF
Author: Hui-Hsüan Kuo
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640431626
Size: 27.68 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 31
View: 7205

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Veranstaltung: Nachhaltiges Wirtschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachhaltigkeit ist wohl neben Globalisierung zu einem der bedeutendsten Begriffe unserer Zeit geworden. Nicht nur weil sich Nachhaltigkeit durch alle unsere Lebensbereiche zieht, sondern auch deswegen, weil es ohne eine ernst gemeinte und aufrichtige Haltung, gegenüber einer nachhaltigen Wirtschaft, kein zukunfts- bzw. lebensfähigen Wohnraum für uns Menschen mehr geben wird. Das bedeutet, dass wenn wir weiterhin so schonungslos mit unseren natürlichen Ressourcen und unserer Umwelt umgehen, es für die kommenden Generationen ziemlich schwarz aus sieht. Aber dennoch, es gibt Hoffnung, seit einigen Jahren sieht man den „Grünen Wandel“ mehr und mehr.

Sozial Orientiertes Konsumentenverhalten Im Lebensmittelhandel

Sozial orientiertes Konsumentenverhalten im Lebensmittelhandel PDF
Author:
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783835009714
Size: 28.42 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 401
View: 6498

Get Book

Die Bedeutung der sozialen Komponente beim Kauf von alltäglichen Gebrauchsgütern wurde bisher in der Forschung vernachlässigt. Markus Anzengruber zeigt, dass Konsumgüter in dieser Zielgruppe ein wesentliches Instrument zur sozialen Profilierung darstellen. Ein Vergleich der komplexen Bedürfnis- und Verhaltensstrukturen junger deutscher mit gleichaltrigen deutschtürkischen Konsumenten weist erhebliche Unterschiede auf. Das Buch gibt Antworten auf die Frage, wie junge Konsumenten heute über alternative Wege gewonnen werden können als lediglich über einen günstigen Preis.

Betrachtung Des Marktes F R Bio Lebensmittel In Deutschland

Betrachtung des Marktes f  r Bio Lebensmittel in Deutschland PDF
Author: Rebecca Faltins
Publisher: diplom.de
ISBN: 3836634368
Size: 30.48 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 111
View: 7489

Get Book

Inhaltsangabe:Einleitung: In den letzten Jahren sind die politische Bedeutung des Öko-Landbaus und die Nachfrage nach Bio-Produkten in Deutschland deutlich gestiegen. 2001 wurde im Zuge der BSE-Krise unter der damaligen Bundesverbraucherministerin Renate Künast die Agrarwende beschlossen. Ziel der Agrarwende ist es, den Anteil ökologisch bewirtschafteter Fläche bis 2010 von damals 3 % auf 20 % zu steigern. Damit einher ging die Förderung der ökologischen Landwirtschaft. Die staatliche Förderung führte zu größeren Anbaumengen, einer Preissenkung und einer Ausweitung von Distribution und Sortiment von Bio-Lebensmitteln. In diesem Zusammenhang wurde auch das staatliche Bio-Siegel eingeführt. Mit dieser einheitlichen Kennzeichnung für Bio-Lebensmittel wurde die Zeichenvielfalt verringert und die Transparenz am Markt für Bio-Produkte erhöht, um so deren Absatz zu stimulieren. Das Ergebnis ist, dass der deutsche Bio-Markt boomt. Deutschland hat sich zum größten Bio-Markt in Europa entwickelt. Aus diesem Grund ist die Betrachtung des deutschen Marktes sehr interessant und wurde daher auch für diese Arbeit gewählt. Dennoch ist der Marktanteil von Bio-Lebensmitteln noch von den politischen Zielen entfernt und das Nachfragepotenzial für Bio-Produkte nicht ausgeschöpft. Die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für eine Ausweitung des Bio-Marktes sind gegeben. Auch von der Nachfragerseite erhalten Bio-Lebensmittel einen immer stärkeren Zuspruch und die Bedeutung von Seiten der Konsumenten nimmt stetig zu. Doch trotz dieser Entwicklungen handelt es sich beim deutschen Markt für Bio-Lebensmittel um einen Nischenmarkt. Daher hat diese Arbeit das Ziel zu untersuchen, wie eine weitere Ausweitung des Absatzes von Bio-Lebensmitteln in Deutschland durch das Marketing möglich ist. Genauer gesagt verfolgt diese Arbeit das Ziel zu zeigen, wie es mit Unterstützung des Marketings möglich ist, den Sprung aus der Öko-Nische zu schaffen, d.h. den Marktanteil von Bio-Lebensmitteln auf mindestens 5 % zu steigern. Dabei legt diese Arbeit den Schwerpunkt darauf, die Ausweitung des Absatzes mittels Überwindung der Kaufbarrieren zu erzielen. Daher setzt das Marketing hier gezielt bei den Gründen an, die zum Nichtkauf von Bio-Lebensmitteln führen und damit eine Erhöhung des Absatzes von Bio-Lebensmitteln verhindern. Der Auseinandersetzung mit dem Thema Betrachtung des Marktes für Bio-Lebensmittel in Deutschland unter Berücksichtigung der besonderen Kaufbarrieren und den [...]

Ressourcenregime Der Ware Bio Gem Se Im Lebensmitteleinzelhandel

Ressourcenregime der Ware Bio Gem  se im Lebensmitteleinzelhandel PDF
Author: Stefanie Norden
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640964624
Size: 38.40 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 50
View: 1042

Get Book

Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 2,0, Universität Bremen (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Nachhaltiges Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Angesichts der stark angestiegenen Anfrage nach Bio-Gemüse und Bio-Produkten allgemein sowie des immer größer werdenden Bio-Sortiments in Supermärkten und Discountern gewinnt dieses Thema sowohl an Relevanz als auch an öffentlicher Aufmerksamkeit. Der so genannte „Bio-Boom“ und der Einstieg des Lebensmitteleinzelhandels ins Geschäft mit Bio-Lebensmitteln abseits vom Nischenprodukt haben den Handel vor neue Herausforderungen gestellt, was die Sicherung des Ressourcenflusses angeht. Wir werden das von Prof. Müller-Christ vorgeschlagene Analyseraster für materielle Ressourcen verwenden, welches wir im Folgenden erläutern werden. In der Betrachtung der Ressource machte die Anwendung des Analyserasters auf unser Thema es notwenig, den Begriff der Ressource weiter zu fassen. Er sollte sich nicht nur auf die Bio-Lebensmittel an sich, welche für den Lebensmitteleinzelhandel selbst eine Ressource sind, deren Ressourcenfluss sichergestellt werden muss, beziehen, sondern auch auf den Boden, der die ökologisch erzeugten Lebensmittel hervorbringt. Im Bereich der Eigentumsregel werden wir untersuchen, in wessen Besitz die Böden sind, die für ökologischen Landbau genutzt werden können, ob die Böden in staatlicher oder privater Hand sind. Im Bereich der Nutzungsregel werden wir die Frage klären, was auf diesen Böden angebaut wird, welche Gründe es für Landwirte gibt, sich für oder gegen ökologischen Landbau zu entscheiden, und wie die Lebensmitteleinzelhandelsketten darauf Einfluss nehmen können, um ihren Warenzufluss aufrecht zu erhalten. Im Rahmen der Schutzregel werden wir betrachten, wer im Ressourcenregime den Schutz ausübt. Als Eigengesetzlichkeiten der Reproduktion werden wir die Regeln für Dauerhaftigkeit, also in diesem Fall die Bio-Zertifizierungen, betrachten. Wir werden vorrangig das deutsche Bio-Siegel und die EU-Öko-Verordnung behandeln. Die Verteilungsregel bezieht sich in unserem Analyseraster auf den Markt für Bio-Produkte. Die Eigengesetzlichkeiten sind in diesem Zusammenhang der Marktzugang, der Marktanteil und das Marktanteilswachstum. Bezug nehmend auf den Grundgedanken unseres Kurses muss betrachtet werden, inwiefern Nachhaltigkeit sich im Themenkomplex Bio-Gemüse wieder findet und von welcher Bedeutung Nachhaltigkeit bei der Produktion und der Vermarktung von Bio-Gemüse ist. Ist Nachhaltigkeit bereits in diese Prozesse implementiert, und inwieweit kann und muss sie noch implementiert werden?

Vermarktung Nachhaltiger Produkte Im Handel Unter Besonderer Ber Cksichtigung Von Preisbereitschaften

Vermarktung nachhaltiger Produkte im Handel unter besonderer Ber  cksichtigung von Preisbereitschaften PDF
Author: Bastian Tinnacher
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640738039
Size: 75.61 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 22
View: 6954

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Veranstaltung: Handelsmarketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachhaltigkeit ist eines der aktuellen Trendthemen in der Gesellschaft. Egal ob Starbucks mit dem Einhalten der Fair-Trade Kriterien, Volkswagen mit seiner aktuellen Bluemotion Marketingkampagne oder Fashionshows die ausschließlich umweltverträglich hergestellte Mode präsentieren; Nachhaltigkeit ist derzeit allgegenwärtig. Selbst an der Börse haben nachhaltige Unternehmen einen eigenen Index erhalten. Der Natur Aktien Index (NAI) listet 30 Unternehmen auf, die einen besonderen Wert auf Ökologie und soziale Gerechtigkeit legen. In der Zeit von 2001 bis 2010 verzeichnete dieser Index einen Zuwachs von 300 Prozent. Auch der Dow Jones Sustainability Index (DJSI) zeigt eine ähnliche Performance und übertrifft den klassischen Dow Jones Index (Hermes, 2010, S. 36; Portland Fashion Week, 2010; Volkswagen, 2010; Starbucks, 2010). Die aktuelle Nachhaltigkeitsorientierung bewirkt darüber hinaus ein höheres Bewusstsein und eine steigende Nachfrage der Gesellschaft gegenüber nachhaltigen Produkten. Verbraucherinnen und Verbraucher erwarten vom Einzelhandel, dass er seine ökologische und soziale Verantwortung wahrnimmt und in seinem Sortiment nachhaltige Produkte führt. Um dieser Verantwortung und der erhöhten Nachfrage nachzukommen, weisen die Sortimente von Handelunternehmen ein steigendes Angebot an nachhaltigen Produkten auf. Dies reicht von Lebensmitteleinzelhändlern, die beispielsweise neben klassischen Waren auch Bioprodukte und Erzeugnisse aus der jeweiligen Region anbieten über Baumärkte, die unter anderem umweltverträgliche Farbe im Sortiment haben bis hin zu Autohändlern, die CO2-Arme Modelle verkaufen. Ein Blick auf Tabelle 1 zeigt den Umsatzanstieg von Bioprodukten im Lebenseinzelhandel und verdeutlicht den Trend hin zu nachhaltigen Produkten. Die Herstellung nachhaltiger Produkte verursacht allerdings häufig höhere Kosten, die ganz oder teilweise auf den Nachfrager abgewälzt werden (Burschel, 2004, S. 453 f.). Um trotz erhöhter Preise rentable Absatzzahlen zu erzielen ist die Vermarktung der nachhaltigen, fair gehandelten und sozial verantwortlichen Produkte anzupassen und eine glaubwürdige Differenzierung gegenüber konventionellen Produkten zu kommunizieren. In dieser Seminararbeit wird aufgezeigt, wie nachhaltige Produkte wirkungsvoll im Handel vermarktet werden können und welche Rolle die Preisbereitschaft in diesem Zusammenhang spielt.

Welche Folgen Hat Das Ver Nderte Nachhaltigkeitsbewusstsein Der Konsumenten F R Unternehmensstrategien

Welche Folgen hat das ver  nderte Nachhaltigkeitsbewusstsein der Konsumenten f  r Unternehmensstrategien  PDF
Author: Kirsten Uterwedde
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656764476
Size: 22.32 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 79
View: 2905

Get Book

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Umweltmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Wunsch nach sozial und ökologisch ausgerichtetem Konsum hat die Lebensmittelbranche und Märkte beeinflusst und verändert. Für den Lebensmitteleinzelhandel stellt das Chancen und Risiken gleichermaßen dar und führt neben der verstärkten Nachhaltigkeitskommunikation sogar zu kompletten Strategieumstellungen. Beispielhaft dafür ist das Unternehmenskonzept der REWE Group in dem das Thema Nachhaltigkeit bzw. nachhaltiges Handeln zu den sechs Unternehmensgrundwerten gehört und im Unternehmensleitbild fest verankert ist. Die offensichtlich verstärkte strategische Ausrichtung auf die Vermarktung von Biolebensmitteln insbesondere in konventionellen Supermärkten, als Antwort auf das gestiegene Nachhaltigkeitsbewusstsein der Konsumenten, soll im Laufe der vorliegenden Abschlussarbeit näher betrachtet werden. Zudem wird der Einfluss des veränderten Konsumentenverhaltens auf die Entwicklung vom Bio-Trend zum strategischen Erfolgsfaktor untersucht und die Implikation des Faktors Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie eines Lebensmitteleinzelhändlers dargelegt.

Bio Lebensmittel In Deutschland

Bio Lebensmittel in Deutschland PDF
Author: Rebecca Faltins
Publisher: Diplomica Verlag
ISBN: 3836685620
Size: 30.10 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 119
View: 4592

Get Book

Bio-Lebensmittel sind in aller Munde - aber nicht auf jedem Teller. Wie kommt es zu dieser Entwicklung und wie kann dies ge ndert werden? Bio-Lebensmittel unterscheiden sich durch ihre kologische Qualit t vom Vergleichsangebot, sie werden anhand des Kriteriums Anbauverfahren" abgegrenzt. Dabei wird deutlich, dass die kologischen Eigenschaften einen Zusatznutzen darstellen. Der Lebensmitteleinzelhandel wiederum ist durch stagnierende Ums tze gepr gt, weshalb er auf der Suche nach neuen ertragsreichen Gesch ftsfeldern ist. Lebensmittel mit Zusatznutzen sind hierbei von besonderer Bedeutung. Um einen gezielten Einsatz des Marketinginstrumentariums planen zu k nnen, ist zun chst eine Betrachtung des Marktes f r Bio-Lebensmittel in Deutschland erforderlich. Nur wenn die Gegebenheiten des Marktes bekannt sind, ist es m glich die Marketinginstrumentarien optimal miteinander zu kombinieren, um so auf die Bedingungen des Marktes reagieren zu k nnen. Der Leser erh lt einen Einblick in den rechtlichen Rahmen, den der Gesetzgeber f r die Ausweitung des Absatzes von Bio-Lebensmitteln geschaffen hat. Im Anschluss werden die Absatzkan le f r die Lebensmittel aus kologischer Landwirtschaft vorgestellt, da sie f r den Bio-Lebensmittelmarkt charakteristisch sind. Hier wird deutlich, dass ein Wandel von den traditionellen Vertriebswegen hin zu neuen Absatzkan len zu beobachten ist. Diese neuen Absatzkan le bringen eine erhebliche Dynamik in den Bio-Markt und es wird gezeigt, welche Folgen daraus resultieren. Abgeschlossen wird die Marktbetrachtung mit einer Charakterisierung der Bio-K ufer und ihrer Kaufmotive. Die Analyse der Bio-K ufer zeigt, welche Zielgruppe das gr te Potenzial f r die Ausweitung des Absatzes von Bio-Lebensmitteln hat und was die Gr nde f r ihren Kauf von Bio-Lebensmitteln sind. Rebecca Faltins setzt bei ihrer Untersuchung bez glich der Ausweitung des Absatzes von Bio-Lebensmitteln in Deutschland durch gezieltes Marketing bewusst bei den Gr nden an, die zum

Fallstudiensammlung 27 Handelsmanagement Fallstudien

Fallstudiensammlung     27 Handelsmanagement Fallstudien PDF
Author: Patrick Siegfried
Publisher: Akademische Verlagsgemeinschaft München
ISBN: 3960914547
Size: 29.64 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 338
View: 4010

Get Book

Diese Fallstudien sind im Rahmen der Vorlesung "Integrationsseminar Fallstudien" im Wintersemester 2016/17 von Studenten des Kurses WHD 14 B der DHBW Mannheim Fachrichtung Handel erarbeitet worden.Prof. Dr. Dr. Patrick Siegfried hat an der ISM Hochschule die Professur für Unternehmensführung und hat als Lehrbeauftragter an der DHBW Mannheim diese Fallstudien bearbeitet.

Aufbau Einer Bio Handelsmarke In Der Drogeriebranche Chancen Und Risiken Im Category Management

Aufbau einer Bio Handelsmarke in der Drogeriebranche  Chancen und Risiken im Category Management PDF
Author: Philipp Voshege
Publisher: Igel Verlag RWS
ISBN: 395485337X
Size: 63.75 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 108
View: 7046

Get Book

Die Eigenprodukte der Handelsketten im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, sogenannte Handelsmarken, nehmen einen immer größeren Anteil im Rahmen des Gesamtsortiments ein. Eine ähnliche Entwicklung vollzieht sich innerhalb des Lebensmittelsektors der großen Drogerieketten. Diese bieten vor allem biologische Lebensmittel im Trockensortiment an und gehen zunehmend dazu über, in diesem Bereich auch eigene Bio-Handelsmarken anzubieten. Ein Handelsunternehmen, welches selbst die Verantwortung für Herstellung und Vermarktung einer eigenen Bio-Handelsmarke übernimmt, setzt sich einem großen Umstrukturierungsprozess aus, der in finanzieller und organisatorischer Hinsicht viele Unwägbarkeiten beinhaltet. Klarheit kann ein Unternehmen in dieser strategischen Entscheidungssituation nur durch eine umfassende rationale Analyse des Für und Wider dieses Vorhabens gewinnen. Vor diesem Hintergrund ist es die zentrale Zielsetzung dieser Studie, auf der Basis der Fachliteratur herauszuarbeiten, welche Chancen und Risiken sich im Category Management beim Aufbau einer Bio- Handelsmarke in der Drogeriebranche ergeben und die beiden Pole in einer abschließenden Beurteilung gegeneinander abzuwägen.